Veranstaltungen

1 minute reading time (164 words)

Saugplattenanlage auf dem Wassergut Canitz installiert

spa Eine Messstelle der Saugplattenanlage auf einem Versuchsschlag des Wassergut Canitz.

Im Projekt WERTvoll haben Dr. Bernhard Wagner und Carolin Großmann vom Wassergut Canitz den ersten Meilenstein für die Umweltbewertung landwirtschaftlicher Kulturen schon erreicht: In Wasewitz wurde eine Saugplattenanlage mit zwölf Feldschlägen und ebenso vielen Messstellen installiert und bildet nun die achtfeldrige Fruchtfolge, zwei Grünlandvarianten und zwei Agrarholzkulturen im Kurzumtrieb (Niederwald im Kurzumtrieb) im Praxismaßstab ab.

Mit dieser Anlage können Sickerwasserproben gewonnen werden, die primär hinsichtlich ihrer Nitratkonzentrationen analysiert und quantifiziert werden. Die gewonnenen Daten bilden die Basis für spätere Stoffstrommodellierungen und -bilanzierungen in den Wasserschutzgebieten, sodass umfangreiche Szenarien, Abschätzungen und Nachhaltigkeitsanalysen aufgezeigt werden können. Die Installation der Saugplattenanlage dauerte insgesamt sechs Wochen und beinhaltete folgende Arbeitsschritte:

1. Profilansprache und Bodenprobenentnahme
2. Vorarbeiten - Setzen von Brunnenringen und Ausheben von Gräben und Profilgruben
3. Installation der Saugplattenanlage

Darüber hinaus hat im Projekt WERTvoll die Ist-Analyse der ersten vier landwirtschaftlichen Betriebe durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement und das Institut für Nachhaltige Landbewirtschaftung begonnen. Weitere vier Betriebe folgen im Januar 2019.

Link zur Webseite der Stadt-Land-Partnerschaft WERTvoll:
https://wertvoll.stoffstrom. org/

WERTvoll: AG Interessensausgleich zwischen Landwir...
Steuerungsgruppe des EU-Life Projektes ZENAPA tagt...