Veranstaltungen

Landesdialog „Grüne Gewerbegebiete in MV - Nachhaltige Entwicklung in Gewerbegebieten

8182c-16137-umwelt-campus-birkenfeld-01

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung MV initiiert Potenzialstudien zur  Nachhaltigen Entwicklung von Gewerbestandorten im Rahmen des Landesdialogs „Grüne Gewerbegebiete in Mecklenburg-Vorpommern“.

Auftragnehmer ist das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS), ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld. In der Philosophie des IfaS ist die Optimierung der Stoff- und Energieströme weniger eine technische Herausforderung als vielmehr eine Frage des Managements.

 Im Mittelpunkt steht die  systemische Optimierung von Stoffströmen wie Biomasse, Wasser, Abfall, Energie und Rohstoffen. Dabei fördert der Einsatz des Stoffstrommanagements Wirtschaftsweisen, die eine weitest gehende Schließung von Stoffkreisläufen nach dem Vorbild der natürlichen ökosystemaren Kreisläufe unterstützen und bis hin zu Null-Emissions-Strategien reichen. Hierauf aufbauend verbinden die  Potenzialstudien den Anspruch, die Steigerung der regionalen Wertschöpfung u. a. mit Aspekten der Ressourcenschonung und des Klimaschutzes zu verbinden.

Ziel der Potenzialstudien ist es, Handlungsoptionen für die ansässigen Unternehmen aufzuzeigen. Schwerpunkte liegen in den Bereichen  Energieversorgung, Ressourceneinsatz, E-Mobilität, industrielle Symbiose (unternehmerische Kooperation im Energie- und Stoffstrommanagement) und dem Flächenmanagement. Schließlich werden die ausgearbeiteten Chancen ökonomisch und ökologisch bewertet.

Die Unternehmen werden direkt in die einzelnen Projektphasen eingebunden. Innerhalb von Veranstaltungen und Dialogen führen Diskussionen zu Projektideen und zur verstärkten Vernetzung untereinander. Auf Basis der Analysen und Einbindung der Akteure zeigen die darauf aufbauenden Szenarien in welchem Maße Beiträge zum Klimaschutz und zur Energiewende geleistet werden.

Zur Zeit wird eine Potenzialstudie für das Gewerbegebiet Steegener Chaussee in Hagenow mit den dort ansässigen Unternehmen durchgeführt, die bis Mitte diesen Jahres abgeschlossen werden.

Kontakt

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Dr. Gabriele Hoffmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadt Hagenow

Roland Masche
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

IfaS

Jens Frank
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   
Informationsveranstaltung „Zuschüsse für Quartier...
Umweltsekretär übergibt in Rhaunen und Idar-Oberst...